Vereinfachtes oder traditionelles Chine-sisch – was sollten Sie für Ihr Zielpublikum wählen?

Die heutige chinesische Sprache besteht hauptsächlich aus zwei Schriftformen, die als traditionelles Chinesisch und vereinfachtes Chinesisch bezeichnet werden. Beide Zeichensätze sind aktuell gebräuchlich. Diese dürfen jedoch nicht mit den gesprochenen Dialekten, wie z.B. Mandarin und Kantonesisch, verwechselt werden. Der wichtigste Gesichtspunkt bei der Entscheidung der zu benutzenden Schriftform ist die geografische Lage des Lesers.

In diesem Datenblatt werden Sie erfahren:

  • Warum gibt es zwei Formen
  • Geografische Wahl
  • Kodierung
  • Wie translate plus Ihnen helfen kann

Wir sind Sprachexperten und stehen Ihnen über unsere Sprachberatung gern mit unserem umfangreichen Wissen zu kulturellen und sprachlichen Belangen zur Seite. Wir arbeiten mit unseren Kunden daran, die richtige Lösung für sie zu finden.

(Visited 60 times, 1 visits today)

Aus dem Blog

Neuer Standort in Düsseldorf für das translate plus Team in Deutschland

Es gibt aufregende Neuigkeiten aus unserem deutschen Büro! Unsere Kollegen in Düsseldorf haben nun offiziell ihre neuen Räumlichkeiten bezogen, um sich unserem Dachverband, der Publicis Groupe, anzuschließen. Der Umzug dient...

Read full article

Das sagen unsere Kunden

""Wir sind extrem zufrieden mit der Arbeit, die translate plus für uns erledigt hat. Sie waren in der Lage, eine maßgeschneiderte Lösung für unsere spezifischen Anforderungen zu bieten und wir freuen uns auf unsere weitere Zusammenarbeit.""

Michael Harboe Direktor Online Marketing

Jabra

Das sagen unsere Kunden

""Der Service ist am wichtigsten und bei Ihnen bekommen wir einen ausgezeichneten Service.""

James McKie, Leiterin Informationsmanagement

Net Entertainment