neue Fallstudie: WMF-Gruppe

Published on April 18th, 2012

Unsere aktuellste Fallstudie beschreibt die Möglichkeit, unser einzigartiges Translation-Management-System i plus in e-Beschaffungsplattformen zu integrieren.

Im Zusammenhang mit der e-Beschaffungstechnologie unterscheiden sich Übersetzungsdienstleistungen deutlich von anderen Waren, da Translation Memory und komplexe Dateitypen einen festen Katalogpreis „pro Artikel“ nicht möglich machen. Unser Kunde WMF, der weltweite Hersteller von Besteck, Geschirr und elektrischen Geräten, suchte nach einer Übersetzungslösung, die in die bestehende e-Beschaffungsplattform integriert werden konnte, um in den Nutzen einer effizienten Abwicklung von Übersetzungsaufträgen zu kommen und gleichzeitig die Auflagen der Beschaffungsrichtlinie der Unternehmensgruppe zu erfüllen. Lesen Sie jetzt in der Fallstudie, wie unsere Dienstleistungen und Technologien optimal die Bedürfnisse von WMF erfüllten.

Für weitere Informationen zu unserem e-Beschaffungs-Support oder zu unseren anderen Dienstleistungen und Technologien kontaktieren Sie uns bitte jetzt.

(Visited 76 times, 1 visits today)
Posted on: April 18th, 2012