translate plus erscheint im Slator-Bericht „Transcreation and Multilingual Content Origination“?

Published on Februar 2nd, 2022

translate plus erscheint im Slator-Bericht „Transcreation and Multilingual Content Origination“, der die wachsende Nachfrage nach Transkreationsdienstleistungen für Marken untersucht.

translate plus ist einer von neun Sprachdienstleistern des „Transcreation and Multilingual Content Origination“-Berichts, der Lesern eine überzeugende Übersicht des weltweiten Werbe-Ökosystems und Agenturaufbaus gibt, sowie des mehrsprachigen Ansatzes für Content Origination und kulturellen Input, der für maximale lokale Relevanz in der weltweiten Kommunikation erforderlich ist. Letzteres ist ein wesentlicher Schritt bei jedem weltweiten Anpassungsbedarf.

Auch in dem Bericht enthalten sind weitere Einblicke von Global Growth Director Svenja Müller und Global Implementation Director Jean-Christophe Mauvieux. Sie sprechen ausführlich über Transkreation und betonen, warum sie ein so wesentlicher Schritt im Kreativ- und Produktionsprozess ist.

Svenja Müller beaufsichtigt aktuell die Entwicklung und Ausführung der externen weltweiten Wachstumsstrategie von translate plus, und Jean-Christophe Mauvieux führt die Geschäftsbeziehungen mit der Publicis Groupe und konzentriert sich auf die Entwicklung unseres Angebots in den Bereichen „Creative Language“ und „VO Services“.

translate plus ist Mitglied von Slator‘s Directory. Erhältlich ist der Bericht auf der betreffenden Seite von Slator.

Weitere Informationen über Transkreation und unsere kreativen Sprachdienstleistungen als Teil eines der größten Werbenetzwerke der Welt finden Sie auf dieser Seite.

(Visited 15 times, 1 visits today)
Posted on: Februar 2nd, 2022